Sie sind hier

Leuchtende Hommage: die EDISON Kollektion

Autor: Harry Michels am

Mit der Edison Kollektion schuf das Designlabel Fatboy eine leuchtende Hommage an Thomas Alva Edison, den Erfinder der Glühlampe.

Chef-Designer und Firmengründer Alex Bergmann überführte die markante Silhouette einer schlichten Tischlampe mit konisch geformtem Schirm in eine glatte Gestalt aus hochwertigem transluzenten Kunststoff. Statt auf veraltete Lichttechnik setzten die mit den trendigen Fatboy® Sitzsäcken zu Kultstatus gelangten Niederländer allerdings auf innovative Beleuchtung mit LEDs. Reinweiß glänzt das minimalistische Design... in drei outdoor tauglichen Ausführungen.

Fatboy-EDISON-Kollektion

EDISON the Grand

Das erste Mitglied der Leuchtenfamilie Edison erblickte 2008 das Licht der Welt. Mit 90 Zentimetern Höhe geriet Edison the Grand gleich mehrfach so groß wie die als Baupause dienende klassische Tischlampe. Die in dieser Größe ungewöhnliche und daher umso prägnantere Gestalt machen Edison the Grand zum ausgesprochenen Hingucker, ganz speziell - Dank des wetterfesten und UV-resistenten Materials - für Garten und Terrasse. Dabei sorgen der breite Fuß (mit Aluminiumplatte) und ein Gewicht von immerhin 13 kg für einen äußerst soliden Stand. Trotzdem ist das in drei Stufen dimmbare Leuchtobjekt nicht zu schwer und kann bei Bedarf schnell an eine andere Stelle umgesetzt zu werden.

Ganz bewusst wurden dem genial schlichten milchigweißen Erscheinungsbild noch drei - knallrote - Kontrastpunkte hinzugefügt. Zum einen darf selbstverständlich das charakteristische Fatboy Siegel nicht fehlen. Außerdem wählten die Niederländer auch für das wetterfeste Kabel die besonders auffällige Farbe. Und... neuerdings ist Edison the Grand mit einer - ja: ebenfalls knallroten - Infrarot-Fernbedienung ausgestattet. Die ist sicherlich nicht leicht zu übersehen. Und die Leuchte lässt sich damit aus einer Entfernung von bis zu 10 Metern nun sogar stufenlos dimmen.

Fatboy-EDISONtheGrant

EDISON the Petit

Drei Jahre nach Einführung der größten Edison Leuchte folgte die kleinste Familienangehörige. Edison the Petit punktete gleich vom Start weg mit einem herausragenden Plus: unbegrenzte Mobilität. Die Tischleuchte lässt sich bequem überall mit hinnehmen und spendet Licht, wo immer es gebraucht wird. Drinnen oder draußen. Auf einem Tisch, am Bett, auf dem Boden oder im Fenster. Im Haus, auf der Terrasse, im Garten, im Zelt oder sogar am Strand. Denn die kleine Edison kommt - ganz unkompliziert - ohne Kabel daher.

Ausgestattet ist sie dafür mit einem Lithium-Polymer Akku, der die milchigweiße Lampe bis zu 24 Stunden lang (bei voller Leistung immerhin 6 Stunden lang) leuchten lässt. Der integrierte Stromspeicher kann über einen Micro-USB Anschluss aufgeladen werden; das benötigte Ladegerät wird von Fatboy gleich mitgeliefert. Genau wie die große Edison ist auch Edison the Petit durch simples Ziehen am Fatboy Siegel in drei Stufen dimmbar und erstrahlt - ebenso wie alle Edison Leuchten - von Kopf bis Fuß in einem angenehm warmweißen Licht.

Fatboy-EDISONthePetit

EDISON the Medium

Irgendetwas fehlte noch. Daher füllten die Fatboy Macher schließlich 2014 die Lücke zwischen kleiner und großer Edison durch eine weitere Leuchte mit dem folgerichtigen Namen Edison the Medium.

Die mittelgroße Lampe von gut einem halben Meter Höhe folgt konsequent dem smarten Design und der modernen LED-Technologie der beiden älteren Familienmitglieder, wobei Edison the Medium - genau wie Edison the Grand - zusätzlich eine knallrote Fernbedienung spendiert wurde. Wegen ihres bescheidenen Gewichts lässt sich auch die jüngste Edison leicht transportieren und sehr flexibel indoor wie outdoor einsetzen. Lediglich auf einen Stromanschluss ist sie - anders als die akkubetriebene Edison the Petit - angewiesen.

Der milchig lichtdurchlässige Körper des Leuchtobjekts wird auch beim Modell Edison the Medium aus recyclebarem Polypropylen gefertigt. Der hochwertige Kunststoff ist nicht nur wasser- und schmutzabweisend, sondern zudem UV-beständig. Dies unterstreicht noch einmal ganz ausdrücklich die besondere Outdoor-Tauglichkeit aller Edison Leuchten. Und für die Reinigung reichen schon lauwarmes Wasser und ein wenig Seife.

Fatboy-EDISONtheMedium

Cooper Cappies

Cooles minimalistisches Design, strahlendweißer Look. Prima, aber da geht noch was! So oder so ähnlich könnte es gewesen sein, als die Idee zu Cooper Cappie entstand, einem speziell auf die Tischleuchte Edison the Petit passenden Lampenschirm-Aufsatz.

Über die Hintergründe der Namensentstehung sind insbesondere zwei Geschichten im Umlauf. Die eine beteuert, dass der Name vom - hierzulande wenig bekannten - verstorbenen britischen Komiker Tommy Cooper inspiriert sei, dessen besondere Markenzeichen seine kunstfertig missratenen Zaubertricks und seine extravagante orientalische Kopfbedeckung waren. Tatsächlich sieht der rote Fes dem Lampenschirm-Aufsatz nicht unähnlich. Die andere Story betont, dass der Name auf die bekannten Baseballmützen der britischen Bekleidungsmarke Lee Cooper zurückzuführen sei. Nicht weniger einleuchtend. Vor allem wenn man bedenkt, dass Firmengründer Alex Bergmann als leidenschaftlicher Baseballcap-Träger den Spitznamen Cappie trägt. 

Fatboy-CooperCappie

Wie dem auch sei. Mit den Cooper Cappies bietet Fatboy aktuell mehr als 50 verschiedene Lampenschirm-Aufsätze an. Damit lässt sich die kleine Edison ganz nach persönlichen Vorlieben in ein originelles Outfit stecken. Mal dezent, mal ausgefallen, manchmal sogar weihnachtlich, aber immer individuell. Das gewünschte Cooper Cappie aus wasserabweisendem Kunststoff wird einfach über den Schirm der Edison the Petit Leuchte gestülpt.

Fatboy-CooperCappieEnsemble

Selbstverständlich kann, je nach Stimmung, auch zwischen mehreren Aufsätzen gewechselt werden. Cooper Cappies sind sowohl als Set mit der Edison the Petit als auch einzeln erhältlich. Für besonders Kreative bietet Fatboy darüber hinaus ein Do-it-Yourself Set zur eigenen Gestaltung von drei völlig individuellen Cappies an. Und...

Erst vor wenigen Monaten hatte Fatboy in einem Wettbewerb zum Design eigener Cooper Cappies aufgerufen und die wöchentlichen Gewinner gekürt. Gut denkbar, dass es zu einer Neuauflage kommt. Vielleicht findet dann ja sogar der ein oder andere gelungene Entwurf den Weg ins Fatboy-Sortiment.

Fatboy-CooperCappieChoice

Alle Bilder: Fatboy
Link: fatboy.com